September

23. September, 19:00 Uhr           Weill Pascal Kurt singt

 

Am 23. September kommt das Highlight der Saison. Man kann sich nicht satt hören an Kurt Weill. Die Songs aus der Dreigroschenoper sind so frisch wie zu ihrer Entstehung 1928 und die Musiken, mit denen Weill den Broadway eroberte, stehen auf den Repertoirelisten von Jazzmusikern auf der ganzen Welt. Die Jazzsängerin Pascal von Wroblewsky bringt mit dem Gitarristen Philipp Wiechert und dem Bassisten Sebastian Braun Kurt Weill Songs auf die Bühne. Jazzig groovend und in der kleinen Form offen für verrückte Ideen und das Auskosten großer Melodiebögen. Man kann sich einfach nicht sattsingen an ihm.

Karten: 15 € oder 12 € im Vorverkauf bei:
Studio Fit in Form, Breite 70, oder Buchhandlung Gast, Fritz-Brandt-Str. 23

 

 

Oktober

02. Oktober, 19.00 Uhr

Ost-West-Songs

 

Ost meets West auf der Gitarre! Ein Abend mit Songs bekannter und wichtiger Liedermacher auf beiden Seiten des eisernen Vorhangs, die von ToneWood (alias Falk Roeske und Frank Faßbutter) musikalisch in Szene gesetzt werden. Von Gerhard Schoene bis Hannes Wader, von Kurt Demmler bis Reinhard Mey. Da werden Erinnerungen wach und zugleich Erstaunen, wie zeitlos und aktuell diese Lieder noch immer sind!

 

Freitag, 6. Oktober, 19.00 Uhr:  Film in der Fabrik (FiF)

 

Drei Alt-68er ziehen nach 35 Jahren wieder zusammen, aus Geldmangel und um die gute alte Zeit wieder aufleben zu lassen. Dabei geraten sie mit der jungen Studenten-WG einen Stock höher aneinander. Während die entspannten Senioren nachts trinken, philosophieren und Musik hören, wollen die pflichtversessenen Youngster nur Ruhe, Ordnung und Sauberkeit. Die Generationen kriegen sich in die Haare und merken nur langsam, dass beide voneinander profitieren können.

 

Wie immer gegen Spende!