Oktober

Sonntag, 25. Oktober, 19 Uhr

 

Die russischen Waisen:

"Und leichte Monde über uns"

Russische Chansons von Vertinski bis Okudschawa

 

Hinter den russischen Waisen verbergen sich zwei Frauen, die mit  Gitarre, Ukulele  und ihren Stimmen ihre Liebe zu Russland besingen. Durch die wirkungsvoll vorgetragenen Übersetzungen erhält auch der deutsche Zuhörer Einblick in die russische Liedkultur mit ihrem Reichtum an Melancholie und skurilem Humor. Gesungener Klang, gesprochene Poesie. Die Sängerinnen Dörte Löber und Katja Pieper beherrschen ein breites Spektrum von den tiefen Lagen bis hinauf zu den schrillen Klängen der russischen Kopfstimme. Exotik versprühen die Zigeunerromanzen, deren Sinnlichkeit und tänzerische Dynamik Sängerinnen und Publikum gleichermaßen mitreißen. Die Russischen Waisen singen diesmal Lieder von Alexandr Wertinski mit Vertonungen aus dem Frühwerk von Anna Achmatowa, Lieder von Pjotr Leschenko und Bulat Okudschawa. Russisches Lebensgefühl der 20er Jahre. Die Melancholie des westlichen Exils. Dazu die Songs der sowjetischen Bohème am Moskauer Arbat und die Poesie und Lebensfreude der Romalieder.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es nur eine begrenzte Zuschauerzahl. Daher bitte Karten unter info@essenzen-fabrik.de reserviere. (10 Euro / 7 Euro).

 

November

Freitag, 6. November, 19 Uhr

 

Film in der Fabrik (FiF):

König der Löwen

 

Die computeranimierte Neuverfilmung des berühmten Disney-Zeichentrickfilm mit Songs von Elton John: Die Tiere des „Geweihten Landes“ begeben sich zum Königsfelsen, um Simba, Sohn des weisen und gerechten Löwenkönigs Mufasa, zu huldigen. Nur einer ist von der Geburt des Kleinen nicht erfreut: sein böser Onkel Scar, der selbst König werden will. Einige Zeit später ist Simba ein lebenslustiger kleiner Löwenjunge, der zu seinem Vater aufsieht und sich auf seine Zeit als König freut. Als er mitansehen muss, wie sein Vater getötet wird, zieht er allein in die Fremde. Doch eines Tages wird er Scar wiederbegegnen …

 

Eintritt wie immer 5 Euro. Wegen Corona sind die Plätze limitiert, deshalb Karten bitte im Vorverkauf erwerben.

 

 

Sonnabend, 7. November,
19.00 Uhr

 

Ost-West-Songs

ToneWood

 

Nun schon zum dritten Mal das Format zur deutschen Einheit, wegen Corona diesmal ein bisschen verspätet. Bekannte Songs der BRD und der DDR im Wechsel, die das Lebensgefühl ihrer Zeit widerspiegeln. Musikalisch in Szene gesetzt von ToneWood (Falk Röske und Frank Faßbutter).

 

Sonnabend, 14. November,
18.00 Uhr

 

In Uganda

Vortrag von Annekatrin Els

 

Wenn ich aus dem Flugzeug in Entebbe steige und die Luft einatme, bekomme ich Gänsehaut und weiss, ich bin zu Hause. Vor zehn Jahren war ich zum ersten Mal in Uganda und habe ein Achterbahnfahrt begonnen, die noch immer in voller Fahrt ist. Und heute Abend nehme ich euch mit: es geht es um Familie, Freunde, Rugby, meine Tochter Ruthi, mein Projekt Rugby Tackling Life, die Abenteuerlust und natürlich auch COOFFEEE.
Karten bitte unter info@essenzen-fabrik.de reservieren (5 Euro).
Mehr Infos zu Rugby Tackling Life findet ihr hier: http://www.rugbytacklinglife.de
COOFFEEE gibt es hier: http://www.cooffeee.de

Folgt mir auf Facebook: COOFFEEE und Instagram: Rugby COOFFEEE Uganda, um dabei zu bleiben.